Welt – Ausstellung 2019 der Confédération Ornithologique Mondiale COM. In Zwolle (Niederland)

Es wurden ca. 24 801 Vögel in Zwolle (NL) ausgestellt.

Die Schweiz sendete 303 Vögel von 43 Züchtern nach Holland.

Die Schweizer Züchter brachten 31 Medaillen mit nach Hause:

11 Stück Gold, 8 Stück Silber und 12 Stück Bronze.

Von den Kleintierfreunden der Stadt Bern stellte Heinz Kripahle aus und erzielte einmal Weltmeister mit einem Berner Melanin (93 Punkten) und einen dritten Rang mit einen Berner Gescheckt (90 Punkten).

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern.

Resultate der KOA 2018 in Niederönz 29. – 30. Dezember 2018

Cabaleiro Josè:

Bernermeister

1 er Raza Espagnola      4er Kollektion    360 Punkt

1 er Raza Espagnola      2er Kollektion    181 Punkt

1+2 er Raza Espagnola      Einzelvogel     92 + 91 Punkte

1 er Rot mosaik             2er Kollektion    182 Punkte

1+2 er Rot mosaik              Einzelvogel     91 + 90 Punkte

Cabaleiro Jasmin:

1 er Achat rot mosaik   2er Kollektion    179 Punkte

Kripahle Ursula:

Bernermeister

1er Isabell gelb schimmel   4er Kollektion 356 Punkt

Kripahle Heinz:

1er Berner Kanarien            Einzelvogel           93 Punkte

1er Schwarz gelb intensiv   Einzelvogel           92 Punkte

Gäumann Hans Paul:

1er   Kapuzenzeisig              Einzelvogel            93 Punkte

2er   Kapuzenzeisig              Einzelvogel            92 Punkte

3er   Yarellzeisig                   Einzelvogel            92 Punkte

Gönnerwand

Die Gönnerwand wurde durch den neuen Vorstand der Kleintierfreunde der Stadt Bern 2018 wieder ins Leben gerufen.
In der alten Anlage war es eine Gönnermauer, die wegen des Umzugs in die Kleintieranlage Eymatt abgebaut wurde. Seit 2006 sind die Schilder unserer Gönner im Schrank gelegen.
Jetzt wurden sie wieder ans Licht geholt und bekommen an der Gönnerwand
den Platz und die Aufmerksamkeit, die Sponsoren und Geldgeber von damals verdient haben. Man muss sich bewusst sein, dass nur dank ihnen diese Kleintieranlage existiert.
Das ist und bleibt Grund genug, die Wand wieder aufleben zu lassen, und den Spendern mit diesem Platz ihre Würdigung zu geben